Kostenloser Versand ab 50 €
Kostenlose Retouren
Passform-optimierte Shapewear
Hotline (Mo-Fr. 9-17 Uhr): 040-73 44 098 95

Den Körper mit einfachen Hausmitteln entgiften

Oh wie lecker war Weihnachten wieder. Wir konnten Gänsebraten, Stollen und Glühwein einfach nicht widerstehen. An Weihnachten will man ja aber auch wirklich nicht ständig an gesunde Ernährung denken. Doch jetzt sind die Feiertage vorbei und das Schlemmen hat seine Spuren hinterlassen. Stehen Sie auch vor dem Spiegel und fühlen sich plötzlich 10kg schwerer? Wir können Sie da beruhigen. Durchschnittlich sind es weniger als 500g, die wir über die Weihnachtszeit zunehmen.


Die unangenehmen Folgen des Genusses

Dass es sich aber nach deutlich mehr anfühlt und vielleicht auch so aussieht, liegt nicht daran, wie viel wir essen, sondern was. In der Weihnachtszeit nimmt man besonders viele Stoffe zu sich, die dem Körper eigentlich nicht gut tun: Viele tierische Fette, Alkohol und Zucker. So übersäuert unser Körper und Giftstoffe können sich ablagern. Die sind nicht nur schlecht für unser Bindegewebe, unsere Organe und unsere Gesundheit, sondern wirken sich auch direkt auf unser Wohlbefinden aus. Ganz nebenbei leidet natürlich auch unsere Verdauung unter dieser schädlichen Ernährung. Verstopfung und Magenprobleme können die Folge sein.

Da fassen einige von uns fürs neue Jahr den Vorsatz, gesünder zu essen und mehr Sport zu treiben. Auch wenn eine Ernährungsumstellung und eine Detox-Kur nach den Feiertagen sicher keine schlechte Idee sind, müssen Sie aber nicht gleich ihren kompletten Speiseplan auf Gemüse umstellen. Wir haben ein paar effektive und einfache Hausmittel zusammengetragen, mit deren Hilfe Sie ihr Wohlbefinden sofort steigern und ihren Körper entgiften können. So starten Sie gesund und frisch ins neue Jahr.


Der Leber mit Zitrone und Knoblauch beim Entgiften helfen

knoblauch

Alkohol und tierische Fette belasten vor allem unser Haupt-Entgiftungsorgan, die Leber. Um sie bei der schweren Arbeit nach Weihnachten zu unterstützen, können Sie zum Beispiel heißes Wasser mit dem Saft einer halben Zitrone auf leeren Magen trinken (zum Beispiel morgens). Der heiße Zitronensaft bringt Leber und Verdauung in Schwung. Auch Knoblauch kann, dank enthaltenem Alliin, Leber und Nieren von Giftstoffen befreien. Wie wäre es zum Abendessen mit Pellkartoffeln und schnellem sowie gesundem Tsatsiki mit viel Knoblauch?

Was Sie für´s Tsatsiki brauchen:

  • 1 Becher fettarmen Joghurt oder Magerquark
  • ½ Salatgurke
  • 3 Zehen Knoblauch
  • 1 EL Olivenöl
  • Pfeffer und Salz

 

Schälen und raspeln Sie die Gurke und pressen Sie das Gurkenwasser aus. Anschließend Gurke und Joghurt vermischen, Öl und gepressten Knoblauch untermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken – schon ist das entgiftende und leckere Tsatsiki fertig.


Verdauung in Schwung bringen und Magen beruhigen

Haben Sie Ihre Verdauung an Weihnachten ein wenig durcheinander gebracht und leiden jetzt an Bauchschmerzen oder Verstopfung? Neben den üblichen Kräutertees (Fenchel, Anis, Melisse) gibt es noch ein paar andere Helfer für die Verdauung. Ein echter Alleskönner und Entgifter ist beispielsweise Ingwer. Als Tee aufgegossen oder als Suppe zubereitet wärmt er nicht nur angenehm, sondern lindert auch Verdauungsbeschwerden.

Ein Esslöffel pures, gutes Olivenöl ist zwar nicht sehr lecker, aber umso hilfreicher bei Verdauungsproblemen. Auch Wärme tut unserer Verdauung gut. Wenn Sie besonders schlimme Magenschmerzen haben, können Sie sich einen Essigwickel auf den Bauch legen. Einfach einen Liter lauwarmes Wasser mit 2 EL Essig vermischen, ein Tuch darin tränken und dieses dann etwa 15 Minuten auf dem Bauch liegen lassen. Mit diesen Tricks und einer ausgewogenen Ernährung ist Ihr Bauch bald wieder fit.

tee-zitrone
Schwitzen (und Trinken!) fürs Bindegewebe

Hitze führt dazu, dass sich die Poren öffnen und abgelagerte Giftstoffe aus dem Körper transportiert werden können. Wie Sie ins Schwitzen geraten – ob durch Sport oder in der Sauna – bleibt dabei Ihnen überlassen. Sie können auch warme Basen-Bäder zur entspannten Entgiftung nehmen. Wichtig ist nur, dass Sie genügend trinken. Der Körper muss den Wasserverlust wieder ausgleichen können. Verstärken können Sie den Entgiftungseffekt von Hitze noch durch Massagen. Die bringen den Stoffwechsel der Haut und die Lymphe in Schwung und helfen so beim Abtransport von Giftstoffen. Besonders effektiv sind übrigens Fußmassagen. Sie könnten sich also zum Beispiel einen entspannten Tag in der Therme gönnen und gleichzeitig Entgiften.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.