Kostenloser Versand ab 79 €
Im Winter scheint ein ungeschriebenes Gesetz zu gelten: Je kälter es wird, umso weniger bewegen wir uns. Dazu noch das leckere Essen – da sind bis zum Frühling schnell ein paar Pfunde mehr auf den Hüften. Oft führt die mangelnde Aktivität aber auch dazu, dass wir uns insgesamt schlaffer fühlen, schneller kränkeln und ständig müde sind. Wir sagen: Schluss damit! Auch ohne viel Sport zu treiben, kann man sich im Alltag fit halten. Wir haben da ein paar Ideen für Übungen:
Gehören Sie auch zu den Wärme-Liebhabern und würden in Herbst und Winter das Haus am liebsten gar nicht mehr verlassen? Ist Ihnen ständig kalt und sie werden einfach nicht warm mit der neuen Jahreszeit? Dann haben wir hier die Lösung für Sie: Unsere Aufwärmtipps und –rezepte gegen die Kälte und für mehr Wohlgefühl.
Brrr – es wird kälter. Die Temperaturen bewegen sich schon gefährlich nahe in Richtung Nullpunkt, langsam packen wir die dicken Stiefel und Jacken wieder aus, um unseren Kleiderschrank winterfest zu machen. Aber was ist mit unserer Haut, ist die auch schon bereit? Die Kälte ist einer der größten Feinde für zarte, gepflegte und jung aussehende Haut. Wir verraten Ihnen deshalb, wie Sie Haut und Haare optimal darauf vorbereiten.
Sie haben bestimmt schon mal davon gehört – „Superfood“ ist jetzt im wahrsten Sinne in aller Munde. Viele Beeren, Samen oder Früchte bekommen diesen Titel von Werbeleuten oder Fitnessratgebern verliehen, weil sie besonders viele und seltene Nährstoffe oder andere außergewöhnliche Wirkstoffe enthalten sollen. Dabei darf sich eigentlich nur als „Superfood“ bezeichnen, was direkt aus der Natur kommt und am besten Bio ist. Inzwischen gibt es eine scheinbar endlose Liste an „Superfoods“. Zwar haben wie viele davon – wie zum Beispiel Brennnesseln, Löwenzahn oder Kohl – direkt vor der Haustüre, die meisten werden aber vom anderen Ende der Welt in unsere Supermärkte gebracht. Stellt sich die Frage: Muss das denn sein?